lymphfantastic

Die Suche geht weiter- The search goes on

Mitteilungen des Lymphvereins – www.lymphverein.de – Therapeuten gesucht 1 Jahr Afrika Projekt

Hinterlasse einen Kommentar

 

Erfahrene KPE-Therapeuten für einjährigen Einsatz in Afrika gesucht (Filariasis-Projekt) Weltweit leiden über 120 Millionen Menschen an einer von Fadenwürmern (Filarien) ausgelösten Erkrankung des Lymphgefäßsystems. Bei etwa 5 Millionen davon haben sich massive chronische Lymphödeme (Elephantiasis) entwickelt. Betroffen sind feucht-tropische Gebiete. Durch flächendeckende Gabe von Medikamenten an die Bevölkerung in den gefährdeten Gebieten konnte die Gefahr der Neuansteckung mit Filarien weitgehend beseitigt werden. Doch die bereits bestehenden Lymphödeme sind größtenteils sich selbst überlassen. Zu deren dauerhaften Versorgung hat der Lymphverein ein neuartiges Konzept erarbeitet. Der ugandische Prinz Dr. Edward Kimbugwe, der in Deutschland Medizin studiert hat, führt derzeit im Auftrag des Gesundheitsministeriums der Republik Uganda mit dem Lymphverein Gespräche darüber, wie dessen Versorgungskonzept im äquatorialafrikanischen Land Uganda realisiert werden kann. Das Konzept sieht vor, dass deutsche Therapeuten Elephantiasis-Patienten mit KPE behandeln und gleichzeitig einige jungen Frauen aus den Dörfern der Patienten in die KPE einweisen, damit sie die Patienten anschließend eigenständig weiterversorgen können und dafür bezahlt werden. Für die Behandlung der Patienten und dieAusbildung der „Barfuß-Therapeutinnen“ sucht der Lymphverein einige erfahrene KPE-Therapeuten für die Dauer eines Jahres. Sie erhalten eine gute Bezahlung, alle Kosten (Flug, Unterkunft und Verpflegung, Urlaub, Versicherungen etc.) werden voll übernommen, anschließen wird ein Übergangsgeld ausgezahlt. Interessenten mögen bitte mit dem Lymphverein Kontakt aufnehmen.

Sämtliche Meldungen sind und werden behandelt. In der ersten Phase geht es nur darum, die mögliche Größe des Therapeutenteams zu ermitteln,damit der Finanzbedarf berechnet werden kann. Bitte senden Sie Ihre Meldung mit Angabe Ihrer beruflichen Erfahrungen,gern auch ein persönliches Schreiben an: oder oder völlig unverbindlich absolut vertraulich Verein zur Förderung der Lymphoedemtherapie e. V. Postfach 250 346, 90128 Nürnberg         kontakt@lymphverein.de          Fax 09171 / 890 82 89

 

 

Advertisements

Autor: monica boersch

Vor ein paar Jahre bin ich an Krebs erkrankt, bedingt durch meine Wertheim OP, Bestrahlung und Afterloading habe ich Lymphödeme bekommen, für mich sehr überraschend da ein paar Jahre dazwischen lagen, ich wusste das etwas nicht stimmt aber leider konnten unzählige Ärzte nicht helfen. Hier ist es auch so, wie in viele viele andere Länder auch, dass Lymphatische Erkrankungen erstens nicht wirklich ernst genommen werden und zweitens das kaum ein Arzt darüber Bescheid weiß, wie den auch, wenn in den Lehrbüchern so gut wie NICHTS steht. Mein Bestreben ist alles zu tun was in meiner Macht steht um dafür zu sorgen das jeder der betroffen ist weiß was er/ sie tun kann um sein Leben wieder so gestalten zu können wie er/sie das möchte. . Ich suche und suche immer weiter nach alternativ Möglichkeiten um meinen Leben so normal wie möglich zu gestalten. Die Empfehlungen die ich gebe sind bei mir durchaus wirksam und ich erziele gute Erfolge und behalte meine Lebensqualität. Mein Blog ist kein Ersatz für eine Ärztliche Betreuung und ich empfehle jeden mit seinem Arzt über Therapie Möglichkeiten etc. zu sprechen. Ich kann nur anregen und durch meine eigene, persönliche Erfahrung eventuell einen weg aufzeigen. Seit 2009 beschäftige ich mich weit über das übliche hinaus mit Lymphödeme. Nicht nur die „Diagnose“ interessiert mich, sondern ebenso was für einen Effekt es hat auf unser Sozialleben und unser Selbstwertgefühl. Ich habe viel Zeit und Geld investiert in andere Länder zu reisen um alternativen kennenzulernen, ich war bei Internationale Firmen als Gast um zu sehen welche Lösungen geboten werden, habe fast jeden Lymphologischen Kongress besucht um mich weiter zu bilden und einige Projekte als Freelancer machen können. Wie ihr sieht ist das weitaus mehr als nur ein Blog, es müssen sich grundliegende Dinge verändern um uns alle das zu geben was wir verdienen, Respekt, Empathie und das Bewusstsein das wir nichts Vorübergehendes haben, sondern das dieses ein Teil unseres Lebens ist und auch bleibt. After being diagnosed with Cancer and going through treatments, Wertheim operation, radiation therapy and afterloading I was suddenly hit by Lymphedema. Totally surprising since nobody even gave me a hint that this could happen. Running from one doctor to the other trying to find out what is wrong with me and why my body was changing so quickly, once again being in the situation of not having control of anything. This made me so angry that I started studying like crazy, I wanted to find out why we are left alone, why doctors don’t have a clue (sorry, most doctors) about Lymphedema and the consequences in all aspects of our lives. Sadly, I had to realize that hardly anyone knows anything about it. I started my quest to find alternatives in treatments, I traveled around the world investing my time and money, fortunate enough to spend time in companies specialized in Lymphedema treatment to learn all that I could and can. I hardly miss any Lymphatic congress, listening to the internationally known doctors, discussing what is important for us as patients. I have done some freelance work for the companies that I believe in and had the chance to work with a wonderful company in New Jersey. I have tested alternatives and I am still searching and studying because it is my quest to change things for all affected by this, not only our physical wellbeing but most importantly the impact that it has on our daily life. It’s not something that’s going to go away, it’s with us until the end and the minimum that we can expect is being taken seriously, respect and empathy for our situation and the importance for all of us that have the possibilities to change things for the better. There is so much work to do, and I am not going to give up. As you can see this is more than a blog. If you find something interesting on Lymphfantastic but you are having problems with the German, then just send me a message and I will be happy to translate that for you, my native language is English so that is no problem. Have a great day and looking forward to hearing from you soon. Bless you all, Monica

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s