lymphfantastic

Die Suche geht weiter- The search goes on

Wieder am Start

2 Kommentare

Wo fange ich an? Ich vermute, wenn ich meine innere Einstellung und Wichtigkeit der Aufgabe zur Information und Neuigkeiten für Lymphödem betroffene ausgehe mit einer Entschuldigung.

Klar, ich bin frei zu entscheiden und mein Blog ist ja etwas was ich aus Überzeugung angefangen habe, ich habe keine „Verpflichtung“ zu schreiben. Das ist mir klar.

Entschuldigung. Entschuldigung das ich lange nicht mehr geschrieben habe und Neuigkeiten veröffentlicht habe. Entschuldigung das ich keine Emails oder Anfragen beantwortet habe den ich fühle mich so als wenn ich alle im stich gelassen hätte.

Ich brauchte zeit um mich um mich zu kümmern. Den Gedanken Wonder Woman zu sein und hohe Belastungsgrenzen zu haben die kaum zu übertreffen sind hat sich kurzzeitig als falsch erwiesen, ich musste eingestehen das auch ich schwach sein darf und in manche Situation sein muss.

Ich habe vieles einstecken müssen und dementsprechend verarbeiten müssen. Den Tod meiner Mutter die Jahre lang ein krieg mit sich selbst geführt hat, sich immer wieder selbst kasteit hat und auf der Flucht vor meine Hilfe war. Ich fühlte mich so als wenn ich den Kampf verloren hätte, dass ich meine Leben lang doch nicht genug getan habe, um ihr ein anderen weg aufzuzeigen sehr simple ausgedrückt, ich habe versagt! Natürlich ist das nicht so und ich musste lernen den Stempel, den ich mir selbst auferlegt hatte bei Seite zu schieben und zu verzeihen. Verzeihen? Ja, ein wichtiger Prozess. Es ist oft einfacher Menschen zu helfen die nicht mit einem so emotionale involviert sind. Familien Strukturen sind doch sehr kompliziert und wir reagieren ja auf Dinge, die wir erlebt haben. Wir können nicht immer, auch wenn liebe der Multiplikator ist, Strukturen verändern oder gar Menschen, die einem nah stehen, weil es sich so gehört.  Traurig ist, wenn jemand verstirbt und man fest stellen muss das die Person mich nicht wirklich gekannt hat, eine nähe wurde nicht zugelassen aus lauter Angst den andere zu enttäuschen, weil die Person selbst schwächen hat.

Bis ich soweit war, um zu erkennen das ich ihr gegenüber nie aufgegeben habe, dass ich weiterhin dran geglaubt habe das sie es schafft, mein Leben lang obwohl ich täglich gezeigt bekommen habe das dieses offensichtlich von vorne rein zum Scheitern verurteilt war. Ich wollte das nicht wahrhaben.  Ich hatte schon so viele bewegt und so viele helfen können warum nicht meine eigene Mutter?

Kurz darauf hat meine Freundin, eine junge Mutter mit wunderbaren Kindern, den Kampf verloren gegen ihr Feind den Brustkrebs. So jung und so unfassbar da sie eine wahre Kämpferin war und bis zum bitteren ende nicht aufgegeben hat. Es ist so unfair und ich hasse diesen widerlichen Krebs.  Auch ich habe keine Garantie und in solche Situationen wird einem das noch mehr bewusst, die Traurigkeit ändert sich in Wut und wieder das Gefühl ohnmächtig zu sein.

Es war ja klar das mein Körper auch irgendwie am Limit war, unsere Seele und unsere liebe zu uns selbst ist so wichtig. Ich empfand mich nur noch als schwach obwohl meine rationelle Seite sehr damit gekämpft hat und es gab endlose „Gespräche“ zwischen meine emotionelle Seite und die rationelle.  Burnout, ohne es eingestehen zu wollen, den Druck zu funktionieren, weil man ja auch einen Job hat und in meinen alter dieses nicht verlieren möchte, egal ob das die Erfüllung meines Lebens ist oder nicht. Meine Einstellung generell ist Disziplin und durchhalten. Unser Umzug bedingt durch den Beruf meines Mannes nach Norddeutschland, auch nicht wirklich einfach für mich. Sein Job aufzugeben, der mit viel Leidenschaft und Anerkennung verbunden war, Freunde nicht mehr täglich sehen zu können und sogar neue Ärzte suchen, ihr wisst das ist schon so nicht einfach.

Ende vom Lied, langen Aufenthalt im Krankenhaus, 2 Operationen dann Lungenentzündung, den Kampf wieder gesund zu werden physisch, was natürlich die Zeit geraubt hat psychisch wieder stark zu werden und die „alte“ zu sein. Medikamente die notwendig waren das mein Körper wieder stark wird die wiederum so viele Nebenwirkungen hatten das es neue Komplikationen gab. Ärzte, die mich nicht ernst genommen haben, klar die kennen mich nicht, und den täglichen Kampf um Gehör. Letzt endlich habe ich auf meine Eingebung und wissen vertraut, um mich wieder auf Kurs zu bringen.  Ich könnte jetzt sicherlich noch 24 Seiten schreiben, aber das ist nicht Sinn der Sache. Ich habe mich entschlossen meine ganze vorhandene kraft einzusetzen, wieder durchzustarten, und wieder aufzustehen selbst wenn schon allein dieses wieder viel kraft vernichtet. Ich denke ihr versteht was ich meine.

Also, hier bin ich und ich gebe was ich kann auch wenn ich meine grenzen überschreite. Ich fühle mich besser, wenn ich dieses tue. Mein Leben lang predige ich das unsere innere stimme dafür da ist gehört zu werden, danach habe ich immer gelebt, mit Ausnahme die letzten langen 1 und halb Jahre. Ich möchte wieder entscheiden wo hin die reise geht und mich nicht von äußeren Belastungen verändern zu lassen. Ich bin gut so wie ich bin trotz meine schwächen.

Ich möchte mich vom Herzen bedanken für viele Emails von wunderbaren Menschen, die gemerkt haben, das ich schweige und sich sorgen gemacht haben. Das hat mit kraft gegeben und geholfen den inneren Kampf zwischen meine rationelle und emotionelle Seite zu aktivieren und mir die kraft gegeben hat nicht aufzugeben den es gibt ein Grund warum ich existiere und warum ich so ticke.

Ich freue mich auf einem neuen Kapitel meines Lebens. Euch alle die auch kämpfen müssen und das Gefühl haben unüberwindbare Hürde nehmen zu müssen schicke ich viel Kraft und liebe.

Eure Mo

Autor: monica boersch

Vor ein paar Jahre bin ich an Krebs erkrankt, bedingt durch meine Wertheim OP, Bestrahlung und Afterloading habe ich Lymphödeme bekommen, für mich sehr überraschend da ein paar Jahre dazwischen lagen, ich wusste das etwas nicht stimmt aber leider konnten unzählige Ärzte nicht helfen. Hier ist es auch so, wie in viele viele andere Länder auch, dass Lymphatische Erkrankungen erstens nicht wirklich ernst genommen werden und zweitens das kaum ein Arzt darüber Bescheid weiß, wie den auch, wenn in den Lehrbüchern so gut wie NICHTS steht. Mein Bestreben ist alles zu tun was in meiner Macht steht um dafür zu sorgen das jeder der betroffen ist weiß was er/ sie tun kann um sein Leben wieder so gestalten zu können wie er/sie das möchte. . Ich suche und suche immer weiter nach alternativ Möglichkeiten um meinen Leben so normal wie möglich zu gestalten. Die Empfehlungen die ich gebe sind bei mir durchaus wirksam und ich erziele gute Erfolge und behalte meine Lebensqualität. Mein Blog ist kein Ersatz für eine Ärztliche Betreuung und ich empfehle jeden mit seinem Arzt über Therapie Möglichkeiten etc. zu sprechen. Ich kann nur anregen und durch meine eigene, persönliche Erfahrung eventuell einen weg aufzeigen. Seit 2009 beschäftige ich mich weit über das übliche hinaus mit Lymphödeme. Nicht nur die „Diagnose“ interessiert mich, sondern ebenso was für einen Effekt es hat auf unser Sozialleben und unser Selbstwertgefühl. Ich habe viel Zeit und Geld investiert in andere Länder zu reisen um alternativen kennenzulernen, ich war bei Internationale Firmen als Gast um zu sehen welche Lösungen geboten werden, habe fast jeden Lymphologischen Kongress besucht um mich weiter zu bilden und einige Projekte als Freelancer machen können. Wie ihr sieht ist das weitaus mehr als nur ein Blog, es müssen sich grundliegende Dinge verändern um uns alle das zu geben was wir verdienen, Respekt, Empathie und das Bewusstsein das wir nichts Vorübergehendes haben, sondern das dieses ein Teil unseres Lebens ist und auch bleibt. After being diagnosed with Cancer and going through treatments, Wertheim operation, radiation therapy and afterloading I was suddenly hit by Lymphedema. Totally surprising since nobody even gave me a hint that this could happen. Running from one doctor to the other trying to find out what is wrong with me and why my body was changing so quickly, once again being in the situation of not having control of anything. This made me so angry that I started studying like crazy, I wanted to find out why we are left alone, why doctors don’t have a clue (sorry, most doctors) about Lymphedema and the consequences in all aspects of our lives. Sadly, I had to realize that hardly anyone knows anything about it. I started my quest to find alternatives in treatments, I traveled around the world investing my time and money, fortunate enough to spend time in companies specialized in Lymphedema treatment to learn all that I could and can. I hardly miss any Lymphatic congress, listening to the internationally known doctors, discussing what is important for us as patients. I have done some freelance work for the companies that I believe in and had the chance to work with a wonderful company in New Jersey. I have tested alternatives and I am still searching and studying because it is my quest to change things for all affected by this, not only our physical wellbeing but most importantly the impact that it has on our daily life. It’s not something that’s going to go away, it’s with us until the end and the minimum that we can expect is being taken seriously, respect and empathy for our situation and the importance for all of us that have the possibilities to change things for the better. There is so much work to do, and I am not going to give up. As you can see this is more than a blog. If you find something interesting on Lymphfantastic but you are having problems with the German, then just send me a message and I will be happy to translate that for you, my native language is English so that is no problem. Have a great day and looking forward to hearing from you soon. Bless you all, Monica

2 Kommentare zu “Wieder am Start

  1. Welcome back, liebe Mo. Ich möchte gar nicht darauf eingehen, dass zu kommentieren, was Du erleben musstest. Ganz, ganz schrecklich das zu lesen. Ich wünsche Dir einen guten Neustart und freue mich auf sehr interessante Beiträge und Posts. Alles Liebe, Marion

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s